Davids Diary – Teil 2: Aufbruch ins Studentenleben

David absolviert das Duale Studium „BWL – Medien- und Kommunikationswirtschaft – Dialog- und Onlinemarketing“ je 3 Monate im Wechsel bei der Agentur netzheimat in Bamberg und an der DHBW in Ravensburg. Heute berichtet er auf unserem Blog von seiner ersten Theoriephase und den spannenden Erlebnissen in der Studentenstadt Ravensburg.

„Nachdem ich vor Weihnachten herzlich von meinen Kollegen verabschiedet wurde, machte ich mich auf den Weg in die wunderschöne Stadt Ravensburg am schwäbischen Meer. Auf meinem Weg dorthin stellt man sich so einige Fragen: Wie werden wohl meine Professoren und vor allem meine Kommilitonen sein, wie sieht mein Zuhause für die nächsten 3 Monate aus und wie läuft so eine Theoriephase überhaupt ab? Nach meiner Ankunft habe ich mein Zimmer in einer WG mit 3 Mitbewohnern leicht außerhalb von Ravensburg bezogen. Auch sie absolvieren alle ein Duales Studium, jedoch mit anderen Spezialisierungen. Neben meiner Fachrichtung Dialog- und Onlinemarketing hat man an der DHBW Ravensburg auch die Möglichkeit, Medienwissenschaften mit Schwerpunkt Digital und Print oder Mediendesign zu studieren. Am nächsten Morgen sollte es dann bereits losgehen. Mit dem Bus ging es direkt zur Uni, denn im Schwörsaal, dem Versammlungsraum der DHBW, wurden alle „Erstis“ empfangen und die wichtigsten Infos zum Studentenleben in Ravensburg vermittelt. Vom Hochschulalltag über Studienfächer bis hin zu Abendveranstaltungen, wie dem Ersti-Lauf, wurde kein Thema ausgelassen.

Der zweite Tag startete mit unserer ersten Vorlesung. Nachdem wir uns innerhalb des Kurses kennengelernt hatten, wurden wir direkt ins kalte Wasser geschmissen. Der Assistent des Professors teilte uns mit, dass wir alle einen Eignungstest schreiben müssen, und bevor wir die Nachricht verarbeiten konnten, lag der Test bereits vor uns. Geschockt blätterten wir uns durch die Aufgaben, von denen nur ein Bruchteil bei unserem bisherigen Wissensstand lösbar war. Einige sahen ihre Studienkarriere bereits am ersten Tag beendet. Doch dann kam die Erlösung – eine Horde Drittsemester stürmten bei lauter Musik den Raum und erklärten den Test für einen Spaß. Im Anschluss startete der Ersti-Lauf, bei dem man von WG zu WG zieht und bei verschiedenen Spielen Punkte sammeln kann. Abschließend steht eine gemeinsame Feier an – ein perfekter Einstieg ins Studentenleben. Ob Fahrten zum Bodensee bei Sonnenschein oder gemeinsamen Ski-Ausflügen: der Uni-Alltag hat einiges zu bieten.

Doch studieren bedeutet natürlich weit mehr als nur Ausflüge und Events. Im Mittelpunkt stehen die Vorlesungen, und viel wichtiger dann natürlich die Prüfungen, auf die alle hinarbeiten. Von VWL über Recht bis hin zu Informationsmanagement und Projektmanagement wird die Bandbreite des BWL-Studiums abgedeckt. Besonders spannend war das Planspiel, bei dem man in kleineren Gruppen ein fiktives Unternehmen leitete und das frisch erlernte theoretische Wissen anwenden konnte. Nachdem die ersten zwei Monate geschafft waren, begann die berüchtigte Prüfungsphase. Nun mussten die Skripte der Professoren verinnerlicht werden. In Lerngruppen oder alleine nutze man seine Zeit nun fast ausschließlich zur Vorbereitung auf die Klausuren. Nach der letzten Prüfung feierten wir unsere Erfolge und die gemeinsame Zeit und verabschiedeten uns für die nächsten 3 Monate wieder von Ravensburg.

Die Zeit ist wie im Flug vergangen und schon stand der nächste Umzug an. Es ging zurück ins schöne Bamberg, wo ich schon ganz gespannt auf die Neuigkeiten unserer Agentur war. Ich freue mich auf die bevorstehende Praxisphase, viel Spaß mit den netzheimat-Kollegen und darauf, mein Wissen aus der ersten Theoriephase nun in den Agenturalltag einbringen zu können.“

Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Email. Wir freuen uns auf Sie!

0800 – 50 01 300
info@netzheimat.com

Weitere spannende Artikel

Heute für Sie erreichbar

Davids Diary - Teil 2: Aufbruch ins Studentenleben

Christine Schreiner

Meine persönliche Motivation

Mir liegt der direkte Kontakt mit unseren Kunden am Herzen. Also gleich die kostenlose 0800er Nummer wählen und beraten lassen.

Ich freue mich auf Ihre Herausforderung!