Lilys Zeit als Digital-Azubi

Als Auszubildende Medienkauffrau Digital und Print bei der Mediengruppe Oberfranken durfte ich im Laufe meiner 2 ½ Jährigen Ausbildung 3 Monate bei der Agentur Netzheimat verbringen. Die Zeit hat unheimlich viel Spaß gemacht und ich habe tolle Einblicke in den digitalen Part des Medienhauses erhalten. Heute möchte ich erzählen, wie der Arbeitsalltag bei Netzheimat aussieht und worauf sich die kommenden Auszubildenden freuen können.

Ich hatte das Privileg, gleich mit zwei neuen Mitarbeiterinnen in die Agentur zu starten, denn im Juni hat die Agentur die beiden Beraterinnen Digitalmarketing Lena und Carolin begrüßt. So konnte ich dem gesamten Onboarding- Prozess beiwohnen und habe die Grundzüge und Prozesse der Agentur kennengelernt. Die Agentur arbeitet nach Scrum und nutzt die Tools Jira und Confluence. Hier werden Dateien und Arbeitsfortschritte abgelegt sowie die Zeit getrackt, um dem Kunden gegenüber stets transparent zu sein und innerhalb des Teams agil arbeiten zu können. Gleich von Beginn an habe ich mein eigenes Nutzerprofil mit Tickets erhalten, für die ich ab sofort zuständig war.

Meine Aufgaben im digitalen Alltag

Besonders im Bereich Social Media und Contenterstellung hatte ich immer wieder Aufgaben, die ich eigenständig erarbeiten konnte. So sind Recherchen für Blogartikel, die Gestaltung von Instagram- und Facebook-Posts oder kleinere Anpassungen im CMS-System WordPress in mein Tätigkeitsfeld übergegangen.

Doch Texte schreiben ist nicht gleich Texte schreiben. Während meiner Zeit bei Netzheimat habe ich einen Blick dafür bekommen, wie vielfältig, spannend, aber stellenweise auch komplex die Online-Welt ist. So schreibt man einen Text zwar in erster Linie für den Leser, muss jedoch auch darauf achten, dass er den Kriterien der Suchmaschine entspricht. Denn die Contenterstellung ist ein wichtiges Werkzeug, im Suchmaschinenranking zu steigen. Auch habe ich mehr über die zahlreichen Möglichkeiten erfahren, wie man Menschen online erreichen kann.

Ein kleines Highlight meiner Zeit bei Netzheimat war der Besuch einer Schulung in München. Ich hatte die Chance, in die Google Zukunftswerkstatt zu fahren, und einem Seminar unter dem Titel „Online-Strategieentwicklung“ beizuwohnen. Die Möglichkeiten sind scheinbar grenzenlos und ich war überwältigt von den vielen Eindrücken.

Auch den Außendienst habe ich kennengelernt. So bin ich mit den Berater/innen auf Kundentermine gefahren und habe erlebt, wie ein klassisches Beratungsgespräch verläuft. – und dabei sehr schnell gemerkt, dass es kein „klassisches“ Gespräch gibt. Die Kunden sind so vielseitig und dabei ist es wichtig, ganz individuell auf deren Bedürfnisse einzugehen.

Mein Fazit zu meiner Zeit als digitaler Azubi

Ich habe bei Netzheimat eine spannende und tolle Zeit erlebt, neue Kollegen kennengelernt und unglaublich viel Spaß gehabt.  Ich würde jederzeit gerne zu Netzheimat „zurückkehren“ und die spannenden Aufgaben weiterführen. Vielen Dank für die schöne Zeit bei Euch!

Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Email. Wir freuen uns auf Sie!

0800 – 50 01 300
info@netzheimat.com

Weitere spannende Artikel

2018-09-14T07:34:22+00:00