Es ist Dezember, das Weihnachtsfest steht vor der Tür und das große Geschenkekaufen geht wieder los. Für die Mehrheit der Unternehmen ist das Weihnachtsgeschäft von immenser Bedeutung und der Dezember Jahr für Jahr der umsatzstärkste Monat. Doch leider passiert es oft, dass sich Unternehmen zu spät auf das bevorstehende Weihnachtsfest vorbereiten. In unserem Beitrag geben wir Ihnen 5 nützliche Last-Minute-Tipps, um das Weihnachtsgeschäft anzukurbeln.

1. Passen Sie Ihr Shop-Design an Weihnachten an

Ganz gleich wohin man geht, an Weihnachtsdekoration, bunten Lichtern und Tannenzweigen führt kein Weg vorbei. Die Schaufenster werden spätestens im November umdekoriert, in Supermärkten sind die Lebkuchen bereits ausverkauft und auch die Städte schmücken Ihre Fußgängerzonen und Marktplätze. Weihnachten wohin das Auge reicht! Die festliche Vorfreude der Kunden sollten Sie sich auch im Onlinegeschäft zu Nutzen machen. Verpassen Sie Ihrem Onlineshop einen weihnachtlichen Anstrich und locken Sie die Besucher mit einem ansprechenden Design. Verwenden Sie festliche Farbtöne, wie Dunkelrot, Dunkelgrün oder Gold oder klassisch weihnachtliche Motive, wie Schneeflocken, Tannenbäume oder Nikoläuse. Dabei sollten Sie die Gestaltung natürlich stets an Ihr Corporate Design sowie Ihr Markenimage anpassen. Ob exklusiv, traditionell oder modern: Weihnachtliche Gestaltungselemente gibt es in Hülle und Fülle. Durch die Anpassung Ihres Onlineshops können Sie die Nutzererfahrung mit Ihrer Zielseite verbessern – denn wer liebt es nicht, das Weihnachts-Feeling beim Onlineshoppen?

2. Unterstützen Sie Ihre Kunden bei der Geschenk-Auswahl

Die Vorweihnachtszeit ist meist alles andere als besinnlich. Für Partner, Onkel und Tante, die Kinder und Schwiegereltern müssen passende Geschenke gefunden werden. Jedes Jahr aufs Neue steht man vor einer großen Herausforderung. Sie als Onlineshop-Betreiber können Ihren Kunden dabei gezielt unter die Arme greifen. Bieten Sie individuelle Weihnachtsaktionen, zeigen Sie Nutzern auf, was andere Kunden kauften oder stellen Sie Alternativen zu bisher angesehen Artikeln dar. So führen Sie den Besucher gezielt durch Ihren Onlineshop. Auch eine Chat-Funktion ist eine einfache Methode, mit den Nutzern in Kontakt zu treten. Sie stehen bei Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung und können Ihre Kunden so individuell in der Weihnachtsvorbereitung unterstützen.

3. Locken Sie Kunden durch Rabattaktionen

Gerade auf Jahresende hin steigen die Ausgaben der Deutschen im Onlinegeschäft nachweislich an. Auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk lassen die Nutzer dabei keine Schnäppchen-Gelegenheit ungenutzt. Angebote werden verglichen, Gutscheincodes gesucht und Spar-Päckchen bestellt. Machen Sie sich das erhöhte Suchvolumen zu Eigen und bieten Sie den Suchenden Rabatt- oder Gutscheincodes. Studien belegen, dass Gutscheine einen maßgeblichen Einfluss auf die Kaufentscheidung haben und Nutzern einen Anreiz geben, zum ersten Mal in einem bisher unbekannten Shop einzukaufen. Wer keine Gutscheincodes generieren möchte, kann mit anderen Aktionen, wie kostenfreiem Versand oder Express-Lieferung auf sich aufmerksam machen.

4. Steigern Sie die Kundenbindung durch kleine Gesten

Eine weitere Möglichkeit, das Weihnachtsgeschäft zu beflügeln, ist das Versenden von Grußkarten. So können Sie den Kunden gegenüber Dankbarkeit und Wertschätzung ausdrücken. Die einfachste Form ist eine Karte mit persönlicher Widmung, einem ansprechenden Text und Ihrem Firmenlogo. Bei Bedarf können Sie Ihre Karte handschriftlich unterzeichnen, um Authentizität zu vermitteln und eine persönliche Ebene zu erschaffen. Sicherlich werden sich Ihre Kunden über die weihnachtliche Geste freuen und bei der nächsten Geschenk-Suche an Sie denken.

5. Erweitern Sie Ihr Sortiment

Nur selten findet man passende Geschenke für Partner, Eltern, Kinder oder Freunde auf einen Schlag. Denn die Interessen sind verschieden und auch die Ausgabebereitschaft pro Geschenk variiert stark je nach Stellung des Beschenkten. Daher ist es ratsam, ein möglichst umfangreiches Sortiment anzubieten. Ein Mix aus kleinen Aufmerksamkeiten für Kollegen und Kolleginnen, schlichten Geschenken für jedermann und personalisierbaren, exklusiveren Angeboten bildet die perfekte Basis. So steigt die Chance, dass Kunden in Ihrem Shop das perfekte Weihnachtsgeschenk finden. Besonders reizvoll sind außerdem spezielle Weihnachts-Produkte, die in limitierter Stückzahl und während der Vorweihnachtszeit erhältlich sind. Durch die suggerierte Knappheit erhöhen Sie die Aufmerksamkeit des Nutzers und steigern das Verlangen nach dem Sonder-Angebot.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das Onlinegeschäft in der Vorweihnachtszeit zu fördern. Je früher Sie damit beginnen, desto besser – doch es ist nie zu spät für eine weihnachtliche Umgestaltung des Onlineshops. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen erfolgreichen Dezember, gefüllte Warenkörbe und zufriedene Kunden. MERRY CHRISTMAS.

Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Email. Wir freuen uns auf Sie!

0800 – 50 01 300
info@netzheimat.com

Weitere spannende Artikel