Der Einfluss von Farben auf Conversions – Teil 1

Innerhalb von 90 Sekunden treffen Kunden eine unterbewusste Entscheidung, ob ihnen ein Produkt gefällt oder nicht. Diese voreilige Entscheidung wird zu 90 Prozent von der Farbe des Produkts beeinflusst. Auch bei Werbeanzeigen wurde die Bedeutung der Farbwahl bewiesen: So werden farbige Werbeanzeigen um 26 Prozent häufiger wahrgenommen als Schwarz-Weiß-Anzeigen.

Doch für welches Produkt eignet sich welche Farbe und wie kann der Nutzer vor dem Kauf positiv durch die Farbwahl beeinflusst werden? Dies und vieles mehr erfahrt ihr hier!

Die perfekte Farbe zur Generierung von Conversions

Hier können wir gleich vorwegnehmen: Die perfekte Farbe gibt es nicht. Man kann nicht behaupten, eine Farbe wäre grundsätzlich besser als eine andere. Dennoch gibt es gewisse Prinzipien, die im Entscheidungsprozess für eine Farbe unterstützen.

Der sogenannte Restorff-Effekt besagt, dass sich Nutzer besonders an die Inhalte erinnern, welche sich am stärksten von der Umgebung unterscheiden. Ist die Hauptfarbe einer Webseite orange, wird der Besucher den orangen Button folglich schlechter wahrnehmen als den grünen. Call-to-Action-Buttons und wichtige Elemente der Webseite sollten sich daher farblich von dem Grundaufbau der Webseite abheben. Auffallende Farbkontraste erhöhen somit die Chance, Webseite-Besucher in Kunden zu verwandeln. So lässt sich zusammenfassen, dass die Wirkung nicht nur von der Hauptfarbe, sondern vielmehr auch von der richtigen Kombination der verwendeten Farbtöne abhängt.

Der Einfluss von Farben auf Conversions – Teil 1

So findet ihr die passende Farbe für euer Produkt

Natürlich kann der bedeutende Prozess der Farbwahl nicht auf ein paar wenige Regeln herunter gebrochen oder schlechter noch rein aus dem Bauch heraus entschieden werden. Bevor Webseiten gestaltet, Flyer und Visitenkarten gedruckt und Produkte vermarktet werden, empfiehlt sich eine umfassende Analyse von Markt und Zielgruppe.

Durch welche Merkmale kennzeichnet sich meine Zielgruppe? Welche Assoziationen möchte ich mit meinem Unternehmen in Verbindung bringen? Welche Farben benutzen Mitbewerber und durch welche Farbsymbolik ist der bestehende Markt geprägt? Dies sind nur vier von vielen möglichen Fragestellungen, die im Vorfeld der Gestaltung beantwortet werden sollten. Doch lasst euch nicht trüben, wenn eine Zielgruppenanalyse keine eindeutigen Ergebnisse liefert: Durch A-/B-Testings kann die Werbewirkung von Farben und Farbkombinationen geprüft und mit belegbaren Fakten untermauert werden.

Der Zusammenhang zwischen Farbe und Usability

Mit Farben lässt sich nicht nur die Aufmerksamkeit steigern und die Conversion-Rate optimieren, auch auf die Benutzerfreundlichkeit hat die Farbwahl einen großen Einfluss.

So ist die richtige Balance das Mittel zum Erfolg. Werden zu viele Farben auf einer Webseite verwendet, ist der Nutzer mit der Masse an Botschaften und Reizen überfordert und im schlechtesten Fall verwirrt. Eine beliebte Faustregel in der Farbwahl ist 60 – 30 – 10. 60 Prozent der Seite bestehen dabei aus dem Hauptfarbton, 30 Prozent aus der Sekundärfarbe und lediglich 10 Prozent werden von konträren Akzenten belegt. So kann ein harmonisches Gleichgewicht geschaffen werden, welches Überanstrengung vermeidet und Fokussieren ermöglicht.

Nicht jeder Mensch sieht Farben gleich. So leiden rund 8 Prozent der Männer und 0,5 Prozent der Frauen an einer Variante der Farbenblindheit. Am häufigsten können die Farben Rot und Grün nicht erkannt werden. Daher sollte vermieden werden, bei wichtigen Webseite-Elementen lediglich diese beiden Farben zur Unterscheidung zu verwenden.

Stay tuned: Im zweiten Teil dieses Blogbeitrags zeigen wir euch die verschiedenen Wirkungsweisen der meist verwendeten Farben und fassen die Leitlinien aus Theorie und Praxiserfahrung nochmal anschaulich zusammen.

Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Email. Wir freuen uns auf Sie!

0800 – 50 01 300
info@netzheimat.com

Weitere spannende Artikel

Heute für Sie erreichbar

Der Einfluss von Farben auf Conversions – Teil 1

Christine Schreiner

Meine persönliche Motivation

Mir liegt der direkte Kontakt mit unseren Kunden am Herzen. Also gleich die kostenlose 0800er Nummer wählen und beraten lassen.

Ich freue mich auf Ihre Herausforderung!