Das Thema Innovation ist heutzutage für digitale Unternehmen so wichtig wie nie zuvor. Denn nur Unternehmen mit hohem Innovationspotential sind auf Dauer erfolgreich und können langfristig am Markt bestehen bleiben. Bei uns im Team von mgo netzheimat gibt es schon einige Ansatzpunkte. Doch wie gelingt es uns in Zukunft weitere innovative Lösungen zu entwickeln und welche Rolle spielt hierbei die Unternehmenskultur? Wir schildern, was alles zu einer innovativen Zusammenarbeit gehört und verraten, wie auch Sie innovativ werden können.

Was ist Innovation?

Der Begriff Innovation steht wörtlich übersetzt für „Neuerung“ oder auch „Erneuerung“ und leitet sich ursprünglich vom lateinischen Wort „innovare“ (erneuern) ab. In den Wirtschaftswissenschaften spricht man hierbei von Neuerungen und Veränderungsprozessen, die durch einen technischen, sozialen und wirtschaftlichen Wandel einhergehen.

Umgangssprachlich verwendet man die Definition im Sinne von neuartigen Ideen, Entwicklungen und deren wirtschaftliche Umsetzung. Die Idee allein ist jedoch noch keine Innovation. Dabei spricht man von einer „Invention“. Nur wenn die anfänglichen Ideen in neue Produkte, Verfahren,  Dienstleistungen oder Technologien umgesetzt werden und auch tatsächlich angewendet werden, resultiert daraus eine Innovation.

Verschiedene Arten der Innovation

Grundlegend lassen sich verschiedene Arten der Innovation unterscheiden:

Die inkrementelle Innovation bezeichnet grundlegend die Weiterentwicklung von Produkten – die Welt wird also nicht neu erfunden. Bereits bestehende Produkte werden durch neue Funktionen erweitert. Das vorhandene Wissen wird also genutzt, um Produkte oder auch Produktabläufe zu optimieren und weiter zu entwickeln, sodass die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt erhöht werden kann.

Radikale Innovationen sind dagegen neue Produkte mit komplett neuen Eigenschaften. Man eignet sich also bei dieser Art der Innovation neues Know-how an, um eine wesentliche Veränderung im Unternehmen oder auf dem Markt herbeizuführen.

In Bezug auf Wirkung und Umgang der Innovation gehen disruptive Innovationen nochmal einen Schritt weiter, denn diese bewirken eine Veränderung des Kundenverhaltens. Start-U’s mit neuen Geschäftsmodellen und -ideen erschließen neue Märkte und können sogar dafür sorgen, dass bestehende Produkte und Dienstleistungen nicht mehr benötigt werden. Andere Unternehmen und Organisationen können daher durch ein neues Startup mit innovativen Produkten verdrängt werden.

Maßnahmen für mehr Innovationskraft

Die Entwicklung von Innovationen ist insbesondere im Zeitalter der Digitalisierung entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit von großen Unternehmen. So müssen Unternehmen eine Lösung finden, um ihr Business innovativer gestalten zu können. Aber wie?

Die Mitarbeiter sind meist die besten Ideengeber – vorausgesetzt ihnen werden Weichen gestellt, damit sie ihr kreatives Potential auch entfalten können. Einen großen Einfluss hat dabei zum Beispiel die Unternehmenskultur. Nur wenn das Thema Innovation auch entsprechend im Unternehmen gefordert wird, dann entsteht erfolgreiche Veränderung. Kreative Ideen sind meist in den Köpfen der Mitarbeiter verankert – doch sie müssen auch bereit sein diese zu äußern. Und das geschieht nur, wenn das Unternehmen kreativen Freiraum schafft. Das Stichwort ist hierbei Innovationsmanagement.

Diese Aspekte gehören unserer Meinung nach zu einem guten Innovationsmanagement: 

  • Freies Denken ermöglichen: Wie bereits erwähnt, ist die Entwicklung von Innovationen mit kreativen Freiräumen verbunden. Zeit- und Leistungsdruck ist als kontraproduktiv. Nur eine lockere Arbeitsatmosphäre trägt dazu bei, dass wir schneller neue Ideen finden. Musik hören während der Arbeit ist also nicht störend, sondern trägt zur Kreativität bei – das wissen wir von mgo netzheimat ganz genau.
  • Vielfalt ist der Schlüssel: Je mehr Meinungen, Informationen und Perspektiven miteinfließen, desto mehr neue Ideen können gefunden werden. Daher sollten alle Mitarbeiter miteinbezogen werden. Außerdem ist es ratsam, hinsichtlich einer Innovation mit Kunden zusammen zu arbeiten. Denn nur so erfahren wir, welche Produkte der Kunde als gut empfindet und welche Funktionen beispielsweise nicht geschätzt werden.
  • Teamarbeit & Vertrauen: Ein offenes Miteinander ist wichtig. Zudem ist Vertrauen die Basis für Innovation. Denn nur wenn Mitarbeiter Vertrauen zu ihrem Vorgesetzten haben, treffen sie auch mutige Entscheidungen.
  • Strukturierte Umsetzung ist das A und O: Eine Idee alleine bringt nichts – wenn die Umsetzung nicht konkret durchgeplant ist. Die Entwicklung und letztendlich auch das Marketing sind ausschlaggebende Punkte für den Erfolg.

Wir haben Innovation verstanden

Bei mgo netzheimat wird das Thema Innovation groß geschrieben. Für freies Denken wird genug Freiraum geschaffen – denn hier wird niemand unter Druck gesetzt. Wir sind offen, vertrauen einander und der humorvolle Umgang miteinander führt dazu, dass sich jeder bei uns wohl fühlt! Kreative Köpfe können sich bei uns ausleben und trotz des lockeren Umgangs haben wir immer unsere Ziele im Blick! All das ist also die Basis, dass wir in Zukunft weiterhin innovative, digitale Produkte schaffen können!

Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Email. Wir freuen uns auf Sie!

0800 – 50 01 300
info@netzheimat.com

Weitere spannende Artikel